Doris Conrads

Doris LOG

 

Doris Conrads

1949 geb. in Würzburg
1973-79 Studium a.d.Städelschule, SHfBK, Frankfurt/M
Lebt in Marburg

Preise
1979 Dr.Reinhold-Kurth-Preis der Stadtsparkasse
Frankfurt/M
1983 Preisträgerin ‚Junge Kunst in Hessen‘ der Marilies-
1984 Hess-Stiftung des Hessischen Rundfunks

Einzelausstellungen
1970 Galerie Radegundis Villinger, Würzburg
1979 Forum Galerie, Frankfurt
1982/88 Galerie in der Hofstadt, Marburg
1986 Galerie Gessmann, Neu-Isenburg
1988 Galerie Karin Friebe, Mannheim
1991 Marburger Kunstverein
1994 Kommunale Galerie im Leinwandhaus, Frankfurt
1995 Galerie Jutta Radicke, Bonn
1996 Ateneu Cadaques, Spanien
1997 Brder Grimm Stube, Marburg
2003 Lorraine Ogilvie Gallery LOG, Marburg
2006 Universitätsmuseum Marburg
2007 Lorraine Ogilvie Gallery LOG, Marburg
2014 Lorraine Ogilvie Gallery LOG, Marburg

Ausstellungsbeteiligungen
1975 Galerie Gisela Piro, Frankfurt
1976 Städelschüler im Museum Wiesbaden
1976 FORUM, Frankfurt ‚Schlaglichter 76′
1977 Kunstverein Frankfurt, ’35 vom Städel‘
1977 Werkstattgalerie, Frankfurt
1978 Stadthalle Marburg
1980 KarmeliterklosterFrankfurt, ‚Vision/Reflexion‘
1982 Galerie Karin Friebe, Darmstadt
1982 Hessische Landesvertretung, Bonn
1982 Frauenmuseum, Bonn
1985 Galerie Pro Arte, Freiburg
1989 „Weitblick“ Aspekte einer Kunst; Universitätsmuseum Marburg
1990 „Zur Kunst in Frankfurt“, Kommunale Galerie im Leinwandhaus
1996 Daimler-Crysler, Haus Huth, Berlin
1999 „Vierpass“, Universitätsmuseum Marburg
2001 LOG Galerie Marburg
2002 Kunstprofile, Universitätsmuseum Marburg
2005 Ernst & Young, Frankfurt Eschborn
2005 Galerie Karin Friebe, Mannheim

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *